Zum Inhalt springenZur Suche springen

Erstsemester

Herzlich Willkommen im Studium der Philosophie!

Auf dieser Seite erhalten Studierende im ersten Semester des Bachelor-Studiengangs alle Informationen über das Studium der Philosophie an der HHU Düsseldorf. Bitte nutzen Sie unsere Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote, um optimal in Ihr Studium zu starten.

Termine & Veranstaltungen

04.10.2022, 12:30 Uhr Erstsemester-Einführung des AStA-Vorstands (ESAG-Start), Hörsäle 3A, 3D und 3H (Gebäude 23.01 und 23.21)
05.–07.10.2022, jeweils ab 12:30 Uhr Erstsemester-Einführung der Fachschaft Philosophie (ESAG)

10.10.2022, 10:30 Uhr

Erstsemesterbegrüßung der Hochschulleitung, Hörsäle 3A, 3D und 3H (Gebäude 23.01 und 23.21), anschließend Infobasar
ab 10.10.2022 Beginn der Lehrveranstaltungen
11.10.2022, 12:30 Uhr Einführungsveranstaltung des Instituts für Philosophie mit Informationen zum Bachelorstudiengang Philosophie (Kernfach und Nebenfach), Gebäude 23.32, Raum U1.44
24.12.2022–06.01.2023

Weihnachsferien

03.02.2023

Ende der Lehrveranstaltungen

Was muss ich im ersten Studienjahr studieren?

Das Philosophiestudium bietet Ihnen relativ viele Freiheiten. Sowohl im Kernfach als auch im Ergänzungsfach können Sie zwischen einer großen Zahl von Lehrveranstaltungen wählen, die unten im Stundenplan aufgeführt sind. Im ersten Semester sollten Sie eines der Orientierungstutorien besuchen, dessen Besuch zwar freiwillig, aber sehr zu empfehlen ist.

Die Module des ersten Studienjahres (1. und 2. Semester) werden als Propädeutikmodule bezeichnet, weil sie in das Studium der Philosophie einführen. Jedes dieser Module besteht aus einer Vorlesung und einer Übung. Die verschiedenen Übungen sowie die Vorlesung Logik finden an mehreren Terminen statt, aus denen Sie jeweils einen Termin auswählen können. Alle Module werden sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester angeboten. Beachten Sie aber in Ihren Planungen die FAQ am Ende der Seite.

Es lohnt sich, schon zu Beginn des Studiums einen Blick in das Modulhandbuch zu werfen, in dem die einzelnen Module beschrieben werden. Auch mit der Prüfungsordnung sollten Sie sich vertraut machen. Sie regelt nicht nur den Ablauf der Prüfungen, sondern bietet auch exemplarische Studienverlaufspläne.

Kernfach

In den ersten zwei Semestern müssen Sie insgesamt 8 Lehrveranstaltungen aus 4 Propädeutikmodulen absolvieren:

  • Logik: Vorlesung Logik + Übung Logik
  • Theoretische Philosophie 1: Vorlesung Erkenntnistheorie  (= Epistemology) oder Metaphysik + Übung Argumentation
  • Praktische Philosophie 1: Vorlesung Ethik + Übung Wissenschaftliche Arbeitstechniken
  • Geschichte der Philosophie 1: Vorlesung Antike oder Mittelalter + Übung Grundlagen der Philosophie

In allen 8 Lehrveranstaltungen müssen Sie einen Beteiligungsnachweis (BN) erlangen. Außerdem müssen Sie im Modul Logik und in zwei der übrigen drei Module eine Abschlussprüfung (AP) ablegen, was in der Regel in Form einer Klausur geschieht. Die Details dazu erfahren Sie in den Lehrveranstaltungen.

Ergänzungsfach

In den ersten zwei Semestern müssen Sie insgesamt 6 Lehrveranstaltungen aus 3 Propädeutikmodulen absolvieren. Das Modul Logik ist obligatorisch:

  • Logik: Vorlesung Logik + Übung Logik

Zudem wählen Sie zwei der folgenden drei Module:

  • Theoretische Philosophie 1: Vorlesung Erkenntnistheorie (= Epistemology) oder Metaphysik + Übung Argumentation
  • Praktische Philosophie 1: Vorlesung Ethik + Übung Wissenschaftliche Arbeitstechniken
  • Geschichte der Philosophie 1: Vorlesung Antike oder Mittelalter + Übung Grundlagen der Philosophie

In allen 6 Lehrveranstaltungen müssen Sie einen Beteiligungsnachweis (BN) erlangen. Außerdem müssen Sie im Modul Logik und in einem der übrigen zwei Module eine Abschlussprüfung (AP) ablegen, was in der Regel in Form einer Klausur geschieht. Die Details dazu erfahren Sie in den Lehrveranstaltungen.

Stundenplan

Der folgende Stundenplan enthält alle Lehrveranstaltungen im WiSe 2022/23, aus denen Sie im ersten Semester wählen können. Über die Links gelangen Sie zu genaueren Angaben über die Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis (HIS-LSF). Wenn dort nichts anderes angegeben ist, beginnen die Lehrveranstaltungen grundsätzlich in der ersten Vorlesungswoche ab 10.10.2022 und werden dann jede Woche am selben Termin bis zum Ende der Lehrveranstaltungen am 03.02.2022 fortgesetzt. Beachten Sie aber, dass manche Lehrveranstaltungen erst in der zweiten Vorlesungswoche ab 17.10.2022 beginnen, z.B. die Vorlesungen Einführung in die Ethik, Philosophie der Antike und Epistemology sowie die Übungen Wissenschaftliche Arbeitstechniken und Grundlagen der Philosophie.

 

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
08:30  

 

  Übung Argumentation (Schamberger, 2321.00.46)
10:30 Vorlesung Einführung in die Ethik (Dietrich, 2201.HS 2A)

Übung Grundlagen (Bähr, 2302.U1.81)
Vorlesung Philosophie der Antike (Kann, 2321.HS 3F)


 
Übung Logik (Schamberger, 2421.01.85)

Übung Wiss. Arbeits-techniken (Schadow, online)
Vorlesung Einführung in die Logik (Vosgerau, 2321.HS 3F) Tutorium Philosophie der Antike (Bähr, 2321.U1.76)
12:30 Übung Grundlagen (Schadow, 2321.U1.73)

Tutorium Logik (Niemann, 2303.01.24)
Vorlesung Epistemology (Balcerak Jackson, 2201.HS 2D)

Tutorium Logik (Gesthuysen, 2303.01.24)
  Orientierungs-tutorium (Wienströer und Lazarević, 2421.03.26) Übung Wiss. Arbeits-techniken (Hartmann, 2321.00.48)

Übung Argumentation (Parwez, 2321.U1.73)
14:30 Vorlesung Einführung in die Logik (Vosgerau, 2321.HS 3E) Übung Grundlagen (Schadow, 2502.00.36)

Tutorium Logik (Dönmez, 2303.U1.65)
Übung Argumentation (Schamberger, 2502.00.36) Übung Logik (Ipakchi, 2502.00.34)

Tutorium Epistemology (Gesthuysen, 2421.03.86)
Tutorium Ethik (Quass, 2321.U1.73)
16:30 Tutorium Logik (Dönmez, 2321.01.27) Übung Wiss. Arbeits-techniken (Schadow, 2321.00.48) Übung Logik (Schamberger, 2332.U1.47) Übung Logik (Ipakchi, 2321.00.48)

Tutorium Logik (Dönmez, 2321.01.27)

Orientierungs-tutorium (Efremidou und Urbig, 2321.00.44)
 
18:30   Übung Logik (Schamberger, 2321.U1.48)      

FAQ

Die Vorlesung und Übung des Moduls Logik sollten Sie unbedingt in einem Semester gemeinsam absolvieren, weil sich die beiden Lehrveranstaltungen unmittelbar aufeinander beziehen. Zu empfehlen ist auch, die Vorlesung Ethik und die Übung Wissenschaftliche Arbeitstechniken im selben Semester zu besuchen, weil sich die Abschlussprüfung des Moduls Praktische Philosophie auf beide Lehrveranstaltungen bezieht. Die Module Theoretische Philosophie 1 und Geschichte der Philosophie 1 lassen sich hingegen auf zwei Semester aufteilen.

Die meisten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters finden auch im Sommersemester statt. Die Vorlesung und Übung des Moduls Logik werden aber voraussichtlich nur noch zu je einem Termin angeboten. Im Modul Theoretische Philosophie 1 wird im Sommersemester 2023 anstelle der Vorlesung Epistemology wahrscheinlich eine deutsch- oder englischsprachige Vorlesung über Metaphysik stattfinden.

Diese Frage lässt sich nicht allgemein beantworten. Grundsätzlich können Sie selbst entscheiden, in welcher Reihenfolge Sie die Vorlesungen und Übungen der Propädeutikmodule absolvieren. Es empfiehlt sich aber, im ersten Semester neben dem Orientierungstutorium die Übung Grundlagen der Philosophie zu besuchen, weil Sie darin einen Überblick über die gesamte Philosophiegeschichte erhalten. Es spricht auch einiges dafür, bereits im ersten Semester das Modul Logik zu absolvieren, weil es das einzige Modul ist, in dem Sie zwingend eine Abschlussprüfung ablegen müssen. Außerdem baut die Übung Argumentation des Moduls Theoretische Philosophie 1 auf den Logikkenntnissen auf. Sie sollte daher entweder im selben Semester wie das Modul Logik oder im Semester danach besucht werden, auf keinen Fall aber davor.

Eigentlich sind die Lehrveranstaltungen der Basismodule erst fürs zweite Studienjahr vorgesehen, aber bei Interesse können Sie schon im ersten Studienjahr Veranstaltungen der Basismodule besuchen und dafür sogar Beteiligungsnachweise erwerben.

In diesem Fall dürfen Sie zwar die Lehrveranstaltungen der Basismodule besuchen und dafür Beteiligungsnachweise erwerben, aber unter Umständen können Sie noch keine Abschlussprüfungen zu Basismodulen ablegen. Für Studierende des Kernfachs gilt nämlich die Regel: Die Zulassung zu einer Abschlussprüfung eines Basismoduls setzt voraus, dass Abschlussprüfungen in dreien der vier Propädeutikmodule bestanden sind. Studierende des Ergänzungsfachs müssen Abschlussprüfungen in zwei Propädeutikmodulen bestanden haben, um zur Abschlussprüfung eines Basismoduls zugelassen zu werden.

Ja, Sie müssen sich für die Lehrveranstaltungen anmelden, indem Sie diese im Vorlesungsverzeichnis belegen. Die Belegung ist ab 01.09.2022 möglich. Für die Belegung benötigen Sie eine Uni-Kennung.

Für die Vorlesungen gibt es keine Teilnehmerbeschränkungen, sehr wohl aber für die Übungen. Da manche Termine sehr beliebt sind, lohnt es sich, die Übungen frühzeitig zu belegen. Bitte melden Sie sich aber nur für einen Termin einer bestimmten Übung an. Und melden Sie sich bitte wieder ab, wenn Sie die Übung in diesem Semester doch nicht besuchen möchten, damit Ihr Platz für andere Studierende frei wird. 

Verantwortlichkeit: