Zum Inhalt springenZur Suche springen

Newsmeldung

Was, wenn ich ein Gehirn im Tank wäre? - denXte macht Philosophie interaktiv

Diskutieren Sie mit Dr. Romy Jaster Fragen über Wissen und Irrtumsmöglichkeiten.

Stellen Sie sich vor, Sie wären bloß ein Gehirn, das in einer Nährstofflösung in einem Tank schwimmt und dem über Elektroden Impulse eingespeist werden. Auf diese Weise wird Ihnen eine Wirklichkeit nur vorgegaukelt: Alles was Sie erleben ist eigentlich eine Simulation. Aber alles erscheint Ihnen ganz genau so, wie einem gewöhnlichen Menschen aus Fleisch und Blut die echte Welt. Können Sie wissen, dass Sie nicht tatsächlich ein solches Gehirn im Tank sind? Und wenn Sie das nicht wissen können, können Sie dann überhaupt irgendetwas wissen?

Dr. Romy Jaster (HU Berlin) wird an unserem denXte-Abend am 25.11. ab 19 Uhr diese und weitere Fragen mit uns diskutieren. AUSWEICHEND ALLERDINGS ÜBER WEBEX. Der Präsenztermin wird verschoben in den November 2022, aufgrund der aktuellen epidemischen Lage.

Mehr Informationen finden Sie unter www.denXte.de 

Kategorie/n: Philosophie III, Veranstaltungen, Aus den Instituten
Verantwortlichkeit: