Publikationen

Monographien

  1. Philosophie der Internationalen Politik zur Einführung [mit Véronique Zanetti], Hamburg: Junius, 2014.
    [Rezension: Information Philosophie o Jg. (2014), Heft 3, 63]
  2. Sezession und Demokratie. Eine philosophische Untersuchung, Berlin: de Gruyter, 2010.
    [Rezensionen: Eigentümlich Frei 13 (2010), Heft 104, 62; Deutsche Zeitschrift für Philosophie 58 (2010), Heft 5, 827-832; Jahrbuch für Recht und Ethik, 19 (2011), 512-514; Der Staat 51 (2012), Heft 2, 288-290].
  3. Dimensionen der Verteilungsgerechtigkeit, Stuttgart: Lucius & Lucius, 2001.

Herausgaben

  1. Zeit - eine normative Ressource? Frankfurt am Main: Klostermann, 2018 [mit Johannes Müller-Salo und Reinold Schmücker]
  2. Ethik der Migration. Philosophische Schlüsseltexte, Berlin: Suhrkamp, 2017.
  3. Standardisierung in der Medizin – Qualitätssicherung oder Rationierung? [mit Michael Imhoff und Hartmut Kliemt], Stuttgart: Schattauer, 2004.
  4. Mikroallokation medizinischer Ressourcen – Medizinische, medizinethische und gesundheitsökonomische Aspekte der Knappheit medizinischer Ressourcen [mit Michael Imhoff und Hartmut Kliemt], Stuttgart: Schattauer, 2003.
  5. Homo Oeconomicus 19 (1): Micro-Allocation of Medical Resources – Economics and Ethics [mit Michael Imhoff und Hartmut Kliemt], München: Accedo, 2002.

Aufsätze

  1. Überlegungen zur Schutzwürdigkeit leidunfähigen Lebens, in japanischer Übersetzung, in: Y. Kato, T. Kojima (Hrsg.): 尊厳と社会 (Zur Politik des Würdebegriffs in der Gesellschaft), Hosei: University Press (2020), 319-336.
  2. Kollektive Selbstbestimmung und individuelle Freizügigkeit, in: J. Markow, F. von Harbou (Hrsg.): Philosophie des Migrationsrechts, Tübingen: Mohr Siebeck (2020), 89-111.
  3. Liberalism, Neutrality, and the Child's Right to an Open Future, in: Journal of Social Philosophy, 51 (2020), 104-128.
  4. Individuelle Austrittsoptionen im Territorialstaat - die panarchistische Alternative, in: S. Dietz, H. Foth, S. Wiertz (Hrsg.): Die Freiheit zu gehen. Ausstiegsoptionen in politischen, sozialen und existenziellen Kontexten, Wiesbaden: Springer VS (2019), 79-98.
  5. Natural Resources, Collective Self-Determination and Secession, in: Law, Ethics and Philosophy 6, (2018), 28-56.
  6. Wartezeit als Kriterium der Organallokation, in: F. Dietrich, J. Müller-Salo, R. Schmücker (Hrsg.), Zeit - eine normative Ressource? Frankfurt am Main: Klostermann, (2018), 170-186.
  7. Civic Education in Pluralist Democracies, in: Jahrbuch für Recht und Ethik 25, (2017), 3-21.
  8. Menschenrechtsschutz in Quasi-Staaten – Überlegungen zu den Problemen einer gerechtigkeitsbasierten Staatenanerkennung, in: D. Jacob, B. Ladwig, C. Schmelzle (Hrsg.), Normative Fragen von Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit, Baden-Baden: Nomos, (2017), 321-342.
  9. Ethik der Migration - Zur Einführung, in: F. Dietrich (Hrsg.), Ethik der Migration. Philosophische Schlüsseltexte, Berlin: Suhrkamp (2017), 9-28.
  10. Recht als Sonderfall einer Normordnung, in: E. Hilgendorf, J.C. Joerden (Hrsg.), Handbuch Rechtsphilosophie, Stuttgart: Metzler, (2017), 2-7.
  11. Kollektive Rechte. Zur Wechselbeziehung rechtswissenschaftlicher und philosophischer Analysen, in: S. Kirste (Hrsg.), Interdisziplinarität in den Rechtswissenschaften. Ein interdisziplinärer und internationaler Dialog, Berlin: Duncker & Humblot, (2016), 369-389.
  12. Territory Lost – Climate Change and the Violation of Self-Determination Rights [mit Joachim Wündisch], in: Moral Philosophy and Politics 2 (2015), 83-105.
  13. Consent as the Foundation of Political Authority – A Lockean Perspective, in: Rationality, Markets and Morals. Studies at the Intersection of Philosophy and Economics 5 (2014), 64–78.
  14. Territorial Rights and Demographic Change, in: International Theory 6 (2014), 174-190.
  15. Secession of the Rich: A Qualified Defense, in: Politics, Philosophy & Economics 13 (2014), 62-81.
  16. State Recognition between Justice and Efficiency, in: Jahrbuch für Recht und Ethik 21 (2013), 187-203.
  17. Wunschkind mit Behinderung. Rechtsethische Überlegungen zur gezielten Vererbung genetischer Defekte, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 99 (2013), 381-399.
    [Wiederabgedruckt in: J. Joerden, A. Szwarc (Hrsg.), Strafrechtsdogmatik und Rechtsphilosophie – ein fruchtbares Spannungsverhältnis, Poznań: Wydawnictwo Nauka i Innowacje, (2014), 249-284].
  18. Laudatio für Ursula Wolf, in: B. Bleckmann (Hrsg.), Praktische Philosophie. Meyer-Struckmann-Preis 2012: Ursula Wolf, Düsseldorf: Düsseldorf University Press, (2013), 19-26.
  19. Menschenwürde und vorgeburtliches Leben [mit Frank Czerner], in: J. Joerden, E. Hilgendorf, F. Thiele (Hrsg.), Menschenwürde und Medizin. Ein interdisziplinäres Handbuch, Berlin: Duncker & Humblot, (2013), 491-524.
  20. Menschenwürde und Xenotransplantation, in: J. Joerden, E. Hilgendorf, F. Thiele (Hrsg.), Menschenwürde und Medizin. Ein interdisziplinäres Handbuch, Berlin: Duncker & Humblot, (2013), 825-838.
  21. Moral Expertise and Democratic Legitimacy, in: Analyse & Kritik 34 (2012), 275-284.
  22. Menschenwürde und „Lebenswert“ in akutmedizinischen Entscheidungen, in: J. Joerden et al. (Hrsg.), Menschenwürde in der Medizin: Quo Vadis?, Baden-Baden: Nomos, (2012), 61-75.
  23. Changing Borders by Secession: Normative Assessment of Territorial Claims, in: A. Pavković, P. Radan (Hrsg.), The Ashgate Research Companion on Secession, Aldershot: Ashgate, (2011), 81-95.
  24. Haben wir eine Fairnesspflicht zum Rechtsgehorsam? in: Jahrbuch für Recht und Ethik 19 (2011), 179-199.
  25. Ethische Probleme der Xenotransplantation, in: J. Joerden et al. (Hrsg.), Menschenwürde und moderne Medizintechnik, Baden-Baden: Nomos, 2011, 347-364.
  26. The Status of Kosovo – Reflections on the Legitimacy of Secession, in: Ethics & Global Politics 3 (2010), 123-142.
  27. Legalisierung der Sterbehilfe – Förderung oder Beeinträchtigung der individuellen Autonomie?, in: Ethik in der Medizin 21 (2009), 274-287.
  28. Individual Interest and Political Legitimacy, in: Rationality, Markets and Morals. Studies at the Intersection of Philosophy and Economics, Special Issue, (2009), 273-286.
  29. Consent, Obligation, and Legitimacy, in: J. Kühnelt (Hrsg.), Political Legitimization without Morality? Berlin/New York: Springer, (2008), 59-70.
  30. Güterabwägung, in: S. Gosepath, W. Hinsch, B. Rössler (Hrsg.), Handbuch der Politischen Philosophie und Sozialphilosophie (Band 1), Berlin: de Gruyter, (2008), 458-461.
  31. Das Sezessionsrecht im demokratischen Verfassungsstaat, in: Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft 35 (2007), 62-84.
  32. Schwerpunkt: Staatlichkeit und Territorialität [mit Reinold Schmücker], in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 54 (2006 ), 545-548,.
  33. Zur Legitimation territorialer Ansprüche, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 54 (2006), 577-596.
  34. Liberalismus, Nationalismus und das Recht auf Selbstbestimmung, in: Analyse & Kritik 27 (2005), 239-258.
    [Wiederabgedruckt in spanischer Übersetzung in: J. O. Araujo (Hrsg.), El Futuro territorial del Estado Espanol. Centralización, autonomia, federalismo, confederaciòn o secesión? Valencia: Tirant lo Blanch, (2014), 667-692.]
  35. Das Spannungsverhältnis von sozialer und globaler Gerechtigkeit. Kritische Anmerkungen zum Modell der moralischen Arbeitsteilung, in: Politisches Lernen 23 (2005), Heft 3-4, 16-20.
  36. Von der weltanschaulichen zur kulturellen Neutralität des Staates? – Überlegungen zum Sprachenrecht, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 90 (2004), 1-19.
  37. Konkurrenz der Leitlinien – eine Chance für die Patientenautonomie?, in: F. Dietrich, M. Imhoff, H. Kliemt (Hrsg.), Standardisierung in der Medizin – Qualitätssicherung oder Rationierung? Stuttgart: Schattauer, (2004), 17-24.
  38. Die moralische Bedeutung politischer Grenzen, in: Analyse & Kritik 25 (2003), 248-258 (Replik von Peter Singer: 285-293).
  39. Soziale Gerechtigkeit im Zeitalter der Globalisierung, in: Erwägen, Wissen, Ethik 14 (2003), 253-255.
  40. Der Begriff des Krieges, in: Philokles, o. Jg. (2003), 27-29.
  41. Strategische Interessenverfolgung als Quelle moralischer Motivation, in: Erwägen, Wissen, Ethik 14 (2003), 593-595.
  42. Einleitende Bemerkungen [mit Michael Imhoff und Hartmut Kliemt], in: F. Dietrich, M. Imhoff, H. Kliemt (Hrsg.), Mikroallokation medizinischer Ressourcen – Medizinische, medizinethische und gesundheitsökonomische Aspekte der Knappheit medizinischer Ressourcen, Stuttgart: Schattauer, (2003), 1-8.
  43. Wider einen strikten Egalitarismus in der Gesundheitsversorgung. Ethischer Kommentar zu Valerie Day, in: F. Dietrich, M. Imhoff, H. Kliemt (Hrsg.), Mikroallokation medizinischer Ressourcen – Medizinische, medizinethische und gesundheitsökonomische Aspekte der Knappheit medizinischer Ressourcen, Stuttgart: Schattauer, (2003), 111-114.
  44. Individuelle Verantwortung im Kontext der Rationierung medizinischer Leistungen, in: Hanns Martin Schleyer-Stiftung (Hrsg.), Gesundheit fördern – Krankheit heilen. Neue Wege im Zusammenwirken von Naturwissenschaft – Medizin – Technik, Köln, (2003), 36-37.
  45. Against Schematic Egalitarianism. Ethical Comment on Valerie Day, in: F. Dietrich, M. Imhoff, H. Kliemt (Hrsg.), Homo Oeconomicus 19 (1): Micro-Allocation of Medical Resources – Economics and Ethics, München: Accedo, (2002), 115-117.
  46. Causal Responsibility and Rationing in Medicine, in: Ethical Theory and Moral Practice 5 (2002), 113-131.
  47. Eigenverantwortung als medizinethisches Rationierungskriterium, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 47 (2001), 371-385.
  48. Zufall, Pech und die Grenzen des Sozialstaats, in: Hanns Martin Schleyer-Stiftung (Hrsg.), Vom Betreuungsstaat zur Bürgergesellschaft – Kann die Gesellschaft sich selbst regeln und erneuern? Köln, (2000), 40-41.
  49. Die „sozialdemokratische“ und die „liberale“ Variante der neoaristotelischen Sozialphilosophie, in: Analyse & Kritik 21 (1999), 192-212.

Rezensionen

  1. Oliviero Angeli, „Cosmopolitanism, Self-Determination and Territory. Justice with Borders”, Palgrave Macmillan, in: Zeitschrift für Menschenrechte 11 (2017), 176-178.
  2. Universale Achtung als Element des guten Lebens. Über Ursula Wolf. Das Problem des moralischen Sollens, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 62 (2014), 778-784.
  3. Avery Kolers, „Land, Conflict, and Justice. A Political Theory of Territory”, Cambridge 2009, in: St. Antony’s International Review 6 (2010), 190-191.
  4. Aleksandar Pavković, Peter Radan, „Creating New States. Theory and Practice of Secession”, Aldershot 2007, in: Politische Vierteljahresschrift 50 (2009), 154-156.
  5. Allen Buchanan, „Justice, Legitimacy, and Self-Determination. Moral Foundations for International Law”, Oxford 2004, in: Politische Vierteljahresschrift 46 (2005), 370-371.
  6. Ralf Stoecker (Hrsg.), „Menschenwürde. Annäherung an einen Begriff“, Wien 2003, in: Dialektik. Zeitschrift für Kulturphilosophie o. Jg. (2004), 179-183.
  7. Allen Buchanan, Margaret Moore (Hrsg.), „States, Nations, and Borders. The Ethics of Making Boundaries“, Cambridge 2003, in: Politische Vierteljahresschrift 45 (2004), 440-441.
  8. Russell Hardin, „Liberalism, Constitutionalism, and Democracy“, Oxford 1999, in: Politische Vierteljahresschrift 42 (2001), 137-138.
  9. Stephan Schlothfeldt, „Erwerbsarbeitslosigkeit als sozialethisches Problem“, Freiburg/München 1999, in: Associations. Journal for Legal and Social Theory 4 (2000), 327-332.

Übersetzung

  1. (1999) Anthony de Jasay, „Gerechtigkeit“, in: Analyse & Kritik 21 (2), 143-170, aus dem Englischen mit Michael Baurmann und Birgit Wollbold.

Unveröffentlichte Manuskripte

  1. Menschenwürde und vorgeburtliches Leben, erscheint in: J. Joerden, E. Hilgendorf, F. Thiele (Hrsg.), Menschenwürde und Medizin. Ein interdisziplinäres Handbuch, 2. Aufl., Berlin: Duncker & Humblot, (aktualisierte Fassung des Beitrags zur Erstauflage von 2013).
  2. Menschenwürde und Xenotransplantation, erscheint in: J. Joerden, E. Hilgendorf, F. Thiele (Hrsg.), Menschenwürde und Medizin. Ein interdisziplinäres Handbuch, 2. Aufl., Berlin: Duncker & Humblot, (aktualisierte Fassung des Beitrags zur Erstauflage von 2013).
  3. Gemeinwohlargumente in der Ethik der Migration [mit Adis Selimi], erscheint in: Ch. Hiebaum (Hrsg.): Handbuch Gemeinwohl, Wiesbaden: Springer.

Lehrstuhlinhaber

Univ.-Prof. Dr. Frank Dietrich

Gebäude: 23.32
Etage/Raum: U1.27
Tel.: +49 211 81-12912
Fax.: +49 211 81-15651

Sprechzeiten

vorlesungsfreie Zeit:
nach Vereinbarung: Frank.Dietrich@hhu.de

Sekretariat

Petra K.-Schiebel M.A.

Gebäude: 23.32
Etage/Raum: U1.29
Tel.: +49 211 81-12912
Fax.: +49 211 81-15651

Sprechzeiten

Mo-Do: 8.00-12.00 Uhr

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Frank Dietrich