Zum Inhalt springen

Kalendertermin

Sebastian Gäb: „An den Grenzen der Sprache. Über Mystik, Psilocybin und Spiritualität ohne Religion“

Aus den Instituten Veranstaltungen

Im Rahmen der Ringvorlesung „Philosophie und Religion. Geschichte und Gegenwart eines Spannungsverhältnisses“ laden wir herzlich ein zu einem Vortrag von

Sebastian Gäb: „An den Grenzen der Sprache. Über Mystik, Psilocybin und Spiritualität ohne Religion“

Abstract:

Mystikerinnen und Mystiker aller Zeiten und Kulturen berichten davon, dass ihre Erfahrungen die Grenzen der Sprache überschreiten und unmöglich in Worte gefasst werden können. Aber wie kann es überhaupt unsagbare Erfahrungen geben? Durch eine phänomenologische Analyse mystischer Bewusstseinszustände und den Vergleich mit aktuellen Ergebnissen der Erforschung psychedelischer Substanzen will ich in diesem Vortrag zeigen, dass mystisches und psychedelisches Bewusstsein einen gemeinsamen Kern haben, der direkt zur Idee einer religionslosen Spiritualität führt: die Auflösung des Selbst. 

Zur Person:

Sebastian Gäb ist Professor für Religionsphilosophie an der LMU München. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Philosophie der religiösen Sprache, Mystik und religiöse Erfahrung, sowie chinesische und buddhistische Philosophie.

Veranstaltungsdetails

18.01.2021, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Dennis Sölch und Oliver Victor
Verantwortlichkeit: