03.04.19 13:40

Ringvorlesung "Literarische Philosophie - philosophische Literatur"

Das Institut für Philosophie lädt ein zur Ringvorlesung „Literarische Philosophie – Philosophische Literatur“, die in diesem Semester gemeinsam von Dr. Birgit Capelle (Anglistik/Amerikanistik) und Dr. Dennis Sölch (Philosophie) organisiert wird. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Wo hört die Philosophie auf und wo fängt die Literatur an? Was macht Philosophen wie Ralph Waldo Emerson, William James oder Sören Kierkegaard zu besonders literarischen Philosophen? Warum wiederum werden Gertrude Stein oder Emily Dickinson als besonders philosophische Vertreterinnen der Literatur und Poesie charakterisiert? Diese und weitere Fragen zum Verhältnis von Philosophie und Literatur(-wissenschaft) stehen im Mittelpunkt der Ringvorlesung „Literarische Philosophie – Philosophische Literatur“, die gemeinsam von Dr. Birgit Capelle (Anglistik/Amerikanistik) und Dr. Dennis Sölch (Philosophie) organisiert wird. Die Veranstaltungsreihe findet wöchentlich von 16.30 – 18.00 Uhr in Hörsaal 3C statt und beginnt am 15.04. mit einem Vortrag von PD Dr. Michael Festl zum Thema „Das Ende der Subjektivität? Wissenschaft, Literatur und transformative Erfahrungen“. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.  

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Philosophie