Aktuelle Meldungen

27.01.19 Workshop zur Philosophie der internationalen Politik

Der Lehrstuhl für Praktische Philosophie richtet am 31. Januar & 1. Februar 2019 das Jahrestreffen der Arbeitsgemeinschaft Philosophie der internationalen Politik im Haus der Universität aus.


16.01.19 Tagung „Wittgenstein und die Philosophiegeschichte“

Das Institut für Philosophie lädt herzlich ein zur Tagung „Wittgenstein und die Philosophiegeschichte“, die In der Zeit vom 14. bis zum 15.02.2019 im Haus der Universität Düsseldorf stattfindet. Die in Kooperation mit dem philosophischen Institut der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt veranstaltete Konferenz nimmt das Verhältnis Wittgensteins zur Philosophiegeschichte ebenso in den Blick wie die Rezeption seiner eigenen Beiträge zur Philosophie. Das Programm und Details zur Anmeldungen finden Sie hier.


09.01.19 The Possibility Of Metaphysics

In diesem Workshop werden neue Entwicklungen im Bereich der Metaphysik behandelt. Einen Schwerpunkt bilden dabei Fragen der sogenannten "Induktiven Metaphysik", aber auch allgemeine Themen zur Methodologie and Systematik traditioneller sowie zeitgenössischer metaphysischer Untersuchungen.


06.01.19 Symposium: The Possibility of Metaphysics - Between Inductive, Analytic, and Transcendental Arguments

In the last century, metaphysics in the traditional sense became subject of radical scepticism. One strategy to save metaphysics from sceptical doubts is bringing metaphysical investigation closer to scientific practice. This workshop is intended to explore the Kantian question whether metaphysics is possible as a “science”, and if so, whether it can or should be conducted on the basis of scientific methods and findings or whether it can still be justified as an aprioristic enterprise. A Kantian strategy to counter scepticism is the use of transcendental arguments. Questions of particular interest are – among others – the following ones: How can metaphysics be justified? Is metaphysics an aprioristic discipline or should it be pursued on the basis of scientific findings or argumentative methods used in the sciences such as induction and abduction? How do transcendental arguments relate to inferences made in the sciences? What is their relevance for modern metaphysical approaches such as naturalised metaphysics or the Canberra plan? Which role do empirical data and empirical methods play in contemporary metaphysics and can their use in metaphysics be justified?


10.12.18 Antisemitismusforschung: Förderpreis 2018 für Mischa Kliege

Mischa Kliege hat für seine im September 2018 eingereichte Bachelor-Arbeit zum Thema „Auf der Suche nach Anschlussfähigkeit - Eine kritische Analyse gegenwärtiger antisemitischer, völkischer Ideologien“ den Förderpreis für Antisemitismusforschung 2018 bekommen. Der Preis ist mit €250 dotiert. Die Arbeit wurde von Prof. Simone Dietz und Herrn Alexander Christian, MA, betreut. Unser Institut gratuliert Herrn Kliege für diesen Erfolg.


28.11.18 Europäische Utopien

Interdisziplinäre Tagung zu geistesgeschichtlichen Projektionen, Visionen und Idealen


07.11.18 Interdisziplinäre Vortragsreihe ‚Quo WWWadis?‘

Das Institut für Philosophie lädt herzlich ein zur interdisziplinären Vortragsreihe ‚Quo WWWadis?‘, die sich mit den Herausforderungen und Chancen unserer digitalen Alltagspraxis befasst.


17.10.18 Neu im Team: Maria Sekatskaya

Frau Maria Sekatskaya wird am Duesseldorf Center for Logic and Philosophy of Science (DCLPS) (Lehrstuhl Theoretische Philosophie Gerhard Schurz) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf forschen


15.10.18 FIMUR-Ringvorlesung WiSe 2018/19

Die traditionelle wintersemesterliche Vorlesungsreihe trägt in dieser Saison den Titel "Wissen um Troja. Rezeption und Interpretation in Mittelalter und früher Neuzeit".


05.10.18 Buchveröffentlichung: Modern Views of Medieval Logic

Der von Prof. Dr. Christoph Kann gemeinsam mit Prof Dr. Benedikt Löwe, PD Dr. Christian Rode und Dr. Sara L. Uckelman herausgegebene Sammelband ist bei Peeters erschienen.


Treffer 31 bis 40 von 77

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Philosophie