Professur Prof. Dr. Markus Schrenk

Willkommen auf den Webseiten von Markus Schrenk.

In Forschung und Lehre liegen meine Schwerpunkte in der Metaphysik, speziell in der Metaphysik der (Natur-)Wissenschaften (Naturgesetze, Dispositionen, Kausalität, Modalität), in Wissenschafts- und Sprachphilosophie sowie der Erkenntnistheorie. Außerdem interessiere ich mich für Schopenhauer, Wittgenstein, die logischen Empiristen, für Kunstphilosophie und den analytischen Existentialismus.

Ich gebe Seminare und halte Vorlesungen zu den genannten Gebieten, speziell auch die jährlichen Anfängervorlesungen Sprachphilosophie, Metaphysik und Logik.

I am sorry to say that during my time as head of department – i.e., until end of September 2020 – I will not be able to review any further research grants or papers. Thank you for your understanding. Markus Schrenk

Aktuelles

Wie wollen wir leben? – Das Publikum hat entschieden!

Anhand verschiedener Gedankenexperimente haben die Besucher*innen der interaktiven philosophischen Vortragsreihe „denXte“ mit Prof. Dr. Brendel (Bonn) darüber diskutiert, wie wichtig die Authentizität des eigenen Erlebens für ein erfülltes Leben ist – Das Ergebnis: Kommt drauf an!

Mehr erfahren

Fake News oder nicht? – Das Publikum hat entschieden!

Im voll besetzten Saal des Hauses der Universität diskutierten die Besucher*innen im Rahmen der interaktiven philosophischen Vortragsreihe „denXte“ mit Prof. Dr. Thomas Grundmann (Köln) über das angemessene Verständnis des Begriffs „Fake News“.

Mehr erfahren

Tot oder lebend? – Das Publikum hat entschieden!

In der ersten Veranstaltung der interaktiven philosophischen Vortragsreihe „denXte“ diskutierten die Besucher*innen mit Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Birnbacher ein aktuelles Problem der medizinischen Ethik im Gedankenexperiment.

Mehr erfahren

Gedankenexperimente im Haus der Universität

Ketchup oder Mayo, selbst kochen oder bestellen, Sport machen oder vor dem Fernseher sitzen: Ständig wird man im Alltag vor Entscheidungen gestellt, die ehrlicherweise recht schnell zu lösen sind. Die Gedankenexperimente des Philosophieprofessors Markus Schrenk sind da von einer ganz anderen Couleur, sie stellen einen da schon vor eine deutlich größere Herausforderung.

undefinedMehr erfahren

Aktuelle Publikationen

Einführung in die Sprachphilosophie
Von Albert Newen und Markus Schrenk

Die Gedanken und Konzepte der Philosophie können nur durch Sprache vermittelt werden, daher muss der Sprachlichkeit immer besondere Aufmerksamkeit gelten. Dies gilt besonders seit dem ›linguistic turn‹, dem großen Paradigmenwechsel im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, da ein Teil der Philosophen seit damals die Auffassung vertritt, Philosophie könne eigentlich nur noch als Analyse und Weiterentwicklung der Sprache stattfinden. Der Band referiert die Probleme, die für eine Philosophie der Sprache grundlegend sind, und erläutert die Strategien sprachphilosophischen Denkens bis hin zur Gegenwart, wobei den aktuellen Entwicklungen besonderes Augenmerk gilt.
Für die Neuauflage wurden Text und Literatur überarbeitet und aktualisiert sowie um ein Kapitel zu Begriffstheorien erweitert

Metaphysics of Science
von Julia F. Göhner und Markus Schrenk

undefinedhttps://www.iep.utm.edu/met-scie/

Meta2physics. Special Issue of the Journal for General Philosophy of Science
Herausgegeben von Julia F. Göhner, Kristina Engelhard und Markus Schrenk

This collection of papers tackles some of the issues that have been pressed by the critics of naturalised metaphysics, and which have, up to now, been generally neglected. They take on the question of mutual dependencies between metaphysics and science, and address the debate’s disadvantageous fixation on contributions by the natural sciences. In doing so, our authors underline the complexity and breadth of the relationship between metaphysics and science, which is all too easily lost sight of when you are emerged in the details of the contemporary debate over the naturalisation of metaphysics.

Handbuch Metaphysik
Von Markus Schrenk

Metaphysik als die zentrale Disziplin der Philosophie befasst sich mit den grundsätzlichen Fragen nach dem Sein, dem Wesen der Dinge in der Welt und ihren Relationen zueinander. Ihre Einsichten bilden die Grundlage für zahlreiche andere, nicht nur philosophische Disziplinen. Das Handbuch umfasst ausgehend von der Frage, was es überhaupt gibt, sämtliche Teilbereiche der Metaphysik, vom Problem der Existenz über Raum und Zeit, Wissenschaftsmetaphysik, Logik und Semantik bis hin zur Frage nach dem Status der Metaphysik selbst. Es enthält zudem einen ausführlichen Überblick über die Geschichte und die Methoden metaphysischen Denkens.

Metaphysics of Science
A Systematic and Historical Introduction
Von Markus Schrenk

Metaphysics and science have a long but troubled relationship. In the twentieth century the Logical Positivists argued metaphysics was irrelevant and that philosophy should be guided by science. However, metaphysics and science attempt to answer many of the same, fundamental questions: What are laws of nature? What is causation? What are natural kinds?

Professor

Univ.-Prof. Dr. Markus Schrenk

Gebäude: 23.32
Etage/Raum: U1.69
Tel.: +49 211 81-12920
Fax.: +49 211 81-11750

Sprechzeiten

Vorlesungszeit: Do 14:30-15:30
Vorlesungsfreie Zeit: n.V.

Vereinbaren Sie bitte auch in der Vorlesungszeit einen Termin via Email.

Sekretariat

Dr. Eva Kellner

Gebäude: 23.32
Etage/Raum: U1.68
Tel.: +49 211 81-12321
Fax.: +49 211 81-14338

Sprechzeiten

Mo.-Fr. 10:00 - 16:00

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Markus Schrenk