Termine

Hier finden Sie die Termine des Instituts für Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Kommende Veranstaltungen

Datum: Uhrzeit: Veranstaltung:
21.10.19 ǀ 16:30 - 18:00 Gerhard Thonhauser: „Ist eine existenzialistische Sozialtheorie möglich? Antwortversuche mit Sartre und Merleau-Ponty“
22.10.19 ǀ 18:30 - 20:00 Populistische Argumentation: ein hölzernes Eisen? Philosophische und politikwissenschaftliche Perspektiven
22.10.19 ǀ 18:30 - 20:00 Prof. Werner Kunz (HHU Düsseldorf): Die universale Spezies-Definition - und warum es sie nicht geben kann
23.10.19 ǀ 18:30 - 20:00 Rebecca Tietjen (Düsseldorf): Warum, wenn die Welt der Philosophie doch so groß ist, sind wir in einem Gefängnis eingeschlafen?
28.10.19 ǀ 16:30 - 18:00 Peter Trawny: „Heidegger oder die Philosophische Existenz“
29.10.19 ǀ 18:30 - 20:00 Dr. Alexander Christian (HHU Düsseldorf): Evidence-based Risk Assessment in the Context of Human Germline Editing via CRISPR/Cas
30.10.19 ǀ 12:30 - 14:00 Hannes Foth (Düsseldorf/Lübeck): Verantwortung und Freundschaft in Eltern-Kind-Beziehungen im Erwachsenenalter
31.10.19 ǀ 19:00 - 21:00 Prof. Dr. Dieter Birnbacher (Düsseldorf): Lebend oder tot?
04.11.19 ǀ 16:30 - 18:00 Ruth Rebecca Tietjen: „Der Tag, an dem ich sterblich wurde. Existenzphilosophische Variationen über die Grenzen des Sagbaren“
05.11.19 ǀ 18:30 - 20:00 Populistische Argumentation: ein hölzernes Eisen? Philosophische und politikwissenschaftliche Perspektiven
05.11.19 ǀ 18:30 - 20:00 Karim Baraghith und Dr. Christian Feldbacher-Escamilla (HHU Düsseldorf): The Many Faces of Generalising the Theory of Evolution
06.11.19 ǀ 12:30 - 14:00 Meike Schmidt-Gleim (Fulda/Brüssel): Hate speech und Demokratie
11.11.19 ǀ 16:30 - 18:00 Jürgen Kippenhan: „Camus und das Absurde“
12.11.19 ǀ 18:30 - 20:00 Dr. Alexander Gebharter (Univ. Groningen): Quantifying Proportionality and the Limits of Higher-level Causation and Explanation
13.11.19 ǀ 12:30 - 14:00 Michal Scholtysik (Düsseldorf): Der authentische Raum: Eine Perspektive auf dem Begriff des Urbanen
18.11.19 ǀ 16:30 - 18:00 Magnus Schlette: „Von der Anthropologie in pragmatischer Hinsicht zur Philosophie des individuellen Gesetzes.“
19.11.19 ǀ 18:30 - 20:00 Populistische Argumentation: ein hölzernes Eisen? Philosophische und politikwissenschaftliche Perspektiven
20.11.19 ǀ 18:30 - 20:00 Olga Shparaga (Minsk): Inklusive Gerechtigkeit vs. Gerechtigkeit als Fairness
25.11.19 ǀ 16:30 - 18:00 Markus Kleinert: „Pathos und Ironie: Kierkegaard und die Existenzphilosophie“
26.11.19 ǀ 18:30 - 20:00 Frederica Malfatti, MA (Univ. of Innsbruck): Modelling Understanding
27.11.19 ǀ 12:30 - 14:00 Sebastian Böhm (Dresden): Der Begriff ‚Ernst‘ bei Hegel und Kierkegaard
02.12.19 ǀ 16:30 - 18:00 Tilo Wesche: „Das gute Leben und der Tod. Zu Sören Kierkegaard“
03.12.19 ǀ 18:30 - 20:00 Populistische Argumentation: ein hölzernes Eisen? Philosophische und politikwissenschaftliche Perspektiven
03.12.19 ǀ 18:30 - 20:00 Prof. Heinrich Wansing (Univ. Bochum): Graham Priest on Dialetheism
04.12.19 ǀ 12:30 - 14:00 Dorothea Gädeke (Utrecht): Verantwortung für Beherrschung
09.12.19 ǀ 16:30 - 18:00 Hans-Martin Schönherr-Mann: „Verantwortung – Freiheit – Solidarität: die existentialistische Ethik bei de Beauvoir und Sartre“
10.12.19 ǀ 18:30 - 20:00 Prof. Markus Schrenk (HHU Düsseldorf): “Was ist und gibt es propriozeptive Kunst?”
11.12.19 ǀ 12:30 - 14:00 Claudia Pawlenka (Düsseldorf/Tübingen): Die Sportethik – eine ‚eigensinnige‘ Bereichsethik
16.12.19 ǀ 16:30 - 18:00 Sebastian Hüsch: „Das Selbst im Spannungsfeld von Denken und Existenz.“
17.12.19 ǀ 18:30 - 20:00 Populistische Argumentation: ein hölzernes Eisen? Philosophische und politikwissenschaftliche Perspektiven
17.12.19 ǀ 18:30 - 20:00 Dennis Graemer, MA (Univ. of Manchester): Are there Theory-Independent Observational Statements?
06.01.20 ǀ 16:30 - 18:00 Martin G. Weiß: „Vom Existenzialismus zum Nationalsozialismus? Martin Heideggers Denken nach den Schwarzen Heften“
07.01.20 ǀ 18:30 - 20:00 Populistische Argumentation: ein hölzernes Eisen? Philosophische und politikwissenschaftliche Perspektiven
08.01.20 ǀ 12:30 - 14:00 Pascal Königsmann, Selina Schröder (Düsseldorf): Sokratische Gesprächsführung in philosophischer Praxis und Psychotherapie
13.01.20 ǀ 16:30 - 18:00 Werner Schüßler: „Drei Ausprägungen der modernen Existenzphilosophie: Karl Jaspers - Peter Wust - Paul Tillich“
14.01.20 ǀ 18:30 - 20:00 Christoph Bexten (Teamprojekt HHU): Biolinguistik und die Kontinuität von Sprache in biologischen Systemen
15.01.20 ǀ 12:30 - 14:00 Susanne Boshammer (Osnabrück): Was heißt Verzeihen?
20.01.20 ǀ 16:30 - 18:00 Markus Schrenk: „Ist ein analytischer Existenzialismus denkbar?“
21.01.20 ǀ 18:30 - 20:00 Populistische Argumentation: ein hölzernes Eisen? Philosophische und politikwissenschaftliche Perspektiven
21.01.20 ǀ 18:30 - 20:00 Dr. Leah Henderson (Univ. Groningen): The Effects of higher-order Evidence
22.01.20 ǀ 18:30 - 20:00 Jana Schultz (Bochum): Die Seele und das Weibliche bei Proklos
27.01.20 ǀ 16:30 - 18:00 Urs Thurnherr: „Was bedeutet es, eine Meinung zu haben? Versuch einer Antwort im Kontext des Existentialismus“
28.01.20 ǀ 18:30 - 20:00 Dr. Alexandre Costa-Leite (Univ. of Brasilia): Logics of Partial Justification, Quasi-truth and Suspension of Judgment
29.01.20 ǀ 12:30 - 14:00 Arielle Fiedler, Luisa Schmitz (Düsseldorf): Human Enhancement
04.02.20 ǀ 18:30 - 20:00 Populistische Argumentation: ein hölzernes Eisen? Philosophische und politikwissenschaftliche Perspektiven

Search Results

Search:
Responsible for the content: E-MailInstitut für Philosophie