Forschung Professur

Hier finden Sie eine Übersicht über Arbeitsgebiete und aktuelle Forschungsprojekte von Prof. Dr. Dietz sowie ihrer Mitarbeiter.

Forschungsschwerpunkte

  • Moralische Implikationen sozialer Beziehungen
  • Öffentlichkeit als Ort und Funktion moderner Gesellschaften
  • Medienethik und Internet
  • Lügen unter sprachlichen und moralischen Aspekten
  • Kritische Theorie der Gesellschaft

Laufende Forschungsprojekte

  • Der Strukturwandel der Öffentlichkeit im Zeitalter ihrer elektronischen Reproduzierbarkeit
    Buchprojekt Simone Dietz
  • Wahrheit, Massenmedien und Institutionen der Selbstkontrolle

    Projekt einer Diskussionsveranstaltung und Publikation
  • Die Freiheit zu gehen
    Projekt einer Tagung und Publikation über Ausstiegs-Optionen in politischen, sozialen und existenziellen Kontexten; Hannes Foth und Svenja Wiertz in Zusammenarbeit mit Simone Dietz
  • Prosoziale Lügen und kollektive Selbsttäuschung

    Verschiedene Publikationen von Simone Dietz

Laufende Promotionsprojekte

Hannes Foth: Verantwortung und Freundschaft in Eltern-Kind-Beziehungen im Erwachsenenalter

Thilo Herzog: Emotionale Gefühle bei Kant.

Josephine Ihde: Entstehung und Bindung moralischer Werte am Beispiel der Inklusion behinderter Menschen in die Gemeinschaft.

Michel Scholtysik: Authentizität in der Architektur.

Anne Weber: Pornografie in der Spätmoderne. Zwischen Wunsch und Wirklichkeit einer egalitären Gesellschaft.

Svenja Wiertz: Funktionsverschieben oder Krise? Zur Situation von Freundschaften in der Gegenwart und zur Aktualität des Aristotelischen Freundschaftsideals.

Zum Wert der Freundschaft: In der Moderne kommt in der wissenschaftlichen Diskussion der Gedanke auf, dass der von seinen gesellschaftlichen Umständen geprägte Mensch nicht mehr zur wahren Freundschaft fähig sei. Zugrundegelegt wird dabei eine sehr anspruchsvolle Konzeption von Freundschaft. Ziel des Projekts ist es, Freundschaftskonzeptionen der Philosophie zu vergleichen und daraufhin zu untersuchen, wie sie den Wert von Freundschaften darstellen. Dabei soll die Vorstellung von der einen Form der idealen Freundschaft, die sich in der Philosophiegeschichte seit Arsitoteles hält, hinterfragt werden. Verschiedene Freundschaftskonzeptionen sollen mit ihren spezifischen Merkmalen und Wertvorstellungen unterschieden werden, um auf dieser Grundlage die Frage aufzugreifen, welche gesellschaftlichen Einflüsse auf Freundschaften aus philosophischer Perspektive kritisiert werden können.

Professorin

Univ.-Prof. Dr. Simone Dietz

Gebäude: 23.32
Etage/Raum: U1.63
Tel.: +49 211 81-12921
Fax: +49 211 81-11750

Sprechzeiten

Vorlesungszeit: Mi 16:00-17:00
Vorlesungsfreie Zeit: 18.9. 13:30-15:00

Sekretariat

Katarzyna R.-Kaselow

Gebäude: 23.32
Etage/Raum: U1.68
Tel.: +49 211 81-14959

Sprechzeiten

Mo. 9:00-14:00
Di.-Mi. 9:00-15:00
Do. 9:00-12:00

Ethik digitaler Medien
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Simone Dietz